gmp Architekten von Gerkan, Marg und Partner

Aus freier Hand – Meinhard von Gerkan / 50 Jahre Architektur in Zeichnungen und Skizzen

Die Publikation ›Aus freier Hand‹ erschien als Katalog zur gleichnamigen Ausstellung anlässlich des 50-jährigen Bestehens des Büros gmp · Architekten von Gerkan, Marg und Partner und des 80. Geburtstags Meinhard von Gerkans. Er präsentiert ausgewählte Zeichnungen und Skizzen seines Schaffens, die einen Einblick in den grundlegendsten Bereich eines jeden Gestaltungsprozesses geben – den Entwurf.

Das Konzept des Katalogs orientiert sich maßgeblich an den Gestaltungsparametern der Ausstellung – Punktraster, Schrifttype, Farbigkeiten und Materialität ziehen sich durch alle Ausstellungsmedien – von der Kommunikation bis zur Präsentation der Exponate.

Die Materialität des Umschlags referenziert das von vielen Architekten bevorzugte transparente Zeichenpapier. Die Besonderheit ist, dass MvG sich in der Entwurfsphase auf zwei bis drei Formate beschränkt (DIN A4, A3 und Rollenpapier). Dies wiederum bestimmt die Größe der Publikation. Aufgeschlagen kann DIN A3 quer und A4 in allen Ausrichtungen 1:1 dargestellt werden, was dem Betrachter ein hohes Maß an Authentizität bietet. Die exzellente fotografische Reproduktion und der hochauflösende Druck lassen selbst feinste Details erkennen. Den Zeichnungen wird ein größtmöglicher Raum geboten – einleitende Texte zum Projekt stehen solitär am Anfang einer Bildstrecke. Lesen und Betrachten vermischen sich nicht.

Auch die gewählte Schriftart aus der Familie der Monospace-Schriften findet den Bezug zum ›Zeichnen mit der Hand‹. Nicht frei, sondern mit Schablone erfolgte lange Zeit vorm CAD jegliche Beschriftung auf Plänen und Zeichnungen von Architekten. Dieses statische, genormte Schriftbild bietet einen guten Kontrast zur freien Linie der Skizze, und schlägt gleichzeitig die Brücke zum nächsten Schritt im Entwurf – den des technischen Plans.

 

^

 

^

 

^

 

^

 

^

 

^

 

^

 

^

 

^

 

^

 

gmp Architekten von Gerkan, Marg und Partner

selected works

In den vergangenen 45 Jahren haben die Architekten von Gerkan, Marg und Partner über 310 Bauten weltweit realisiert. Das vorliegende Buch ›Works‹ zeigt eine exemplarische Auswahl an gmp-Gebäuden – diese sind kapitelweise in Typologien unterteilt und chronologisch geordnet.

 

^

 

Meinhard von Gerkan

Black Box BER

Der Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt (IATA-Code BER) gilt als
Deutschlands peinlichste Baustelle. Öffentlich gelästert wird über Baumängel,
Planungsfehler und Entscheidungschaos. Im Mai 2012 zeigte der Bauherr dem
Architektenbüro von Gerkan, Marg und Partner (gmp) die Rote Karte, weil
er in den Architekten die Schuldigen am geplatzten Termin der Flughafen-
Eröffnungsfeier ausgemacht hatte. Er feuerte sie und reichte Klage ein. Nach
monatelangem eisernem Schweigen äußert sich nun Meinhard von Gerkan
erstmals zu den Umständen der Kündigung, den Gründen des Scheiterns, zur
Problematik des Flughafenbaus allgemein und zur Frage, warum Großbauprojekte
wie BER, die Hamburger Elbphilharmonie oder Stuttgart 21 es in Deutschland so
schwer haben. Er diskutiert das BER-Desaster im Kontext internationaler
Großbauprojekte und beschreibt Wege aus der Krise.

Quelle: Quadriga Verlag

 

^

 

gmp Architekten von Gerkan, Marg und Partner

Choreographie der Massen – Ausstellungskatalog

„(…) Gut gemeint ist das, wie die gesamte Ausstellung. Dass es aber eine
große Masse Mensch sein wird, die sich da, womöglich nach durchgestandenem
Public Viewing bei Hitze und Durst hineinliest in Gedanken über das Stadion
als bauliche Reflektion sozialer Organisation, das ist doch zu bezweifeln.
Lieber kaufe man sich tatsächlich den klug zusammengestellten Katalog und
freue sich aufs nächste Spiel und, wer’s mag, auch darauf, aufzugehen in der
Masse.“
Deutschlandfunk, Kultur heute, 5. Juni 2012

 

^

 

gmp Architekten von Gerkan, Marg und Partner

Von Kapstadt nach Brasilia

Die renommierte, 1965 von Volkwin Marg mit Meinhard von Gerkan gegründete Architektensozietät gmp ist global führend, wenn es um die Planung und Errichtung neuer Sportarenen geht. Drei der vier neu gebauten Stadien für die WM 2010 in Südafrika hat gmp entworfen und mit Partnern vor Ort umgesetzt.

Das Buch stellt alle Projekte von 2010 bis 2015 in einem Band vor und gibt dem interessierten Leser zusammen mit grundlegenden Essays über Stadienarchitektur einen hervorragenden Überblick über dieses Thema.

 

^

 

gmp Architekten von Gerkan, Marg und Partner

Helicopter Hangar

gmp ist erfahren und erfolgreich – unter anderem im Bau von internationalen Flughäfen – von Berlin-Tegel über Hamburg, Stuttgart und Ancona, bis zum Flughafen Berlin Brandenburg International. Vor diesem Hintergrund war die Idee, eine bauliche Hülle, in der Helicopter untergebracht und gewartet werden können, zu entwickeln, für das Büro ebenso plausibel wie reizvoll. Der Entwurf Meinhard von Gerkans für den Helicopter-Hangar wurde gleichermaßen von funktionalen wie von repräsentativen Ansprüchen bestimmt. Das expressive äußere Erscheinungsbild in Form eines kristallinen architektonischen Objekts steht in spannungsvollem Dialog mit dem technoiden Charakter des Helicopters.

Das Buch ›Helicopter-Hangar‹ illustriert anschaulich die Entstehung des Hangars. Von der Entwurfsidee bis zum kristallinen Kokon wird in verschiedenen Abbildungen und Text der Entwicklungsprozess des Hangars dargestellt. Technische Fakten und Hintergründe ergänzen den informativen Teil. Komplettiert wird das Buch durch einen kurzen Film, der auf einer beigefügten DVD das eben Gelesene ausdrucksvoll visualisiert.

Quelle: gmp Architekten von Gerkan, Marg und Partner

 

^

 

gmp Architekten von Gerkan, Marg und Partner

Architektur ist – natürlich nicht unpolitisch

In dieser aktuell kommentierten Anthologie setzt sich Volkwin Marg mit dem Thema Architektur in ihrem Kontext zu Gesellschaft, Politik, Lehre und Kritik auseinander.

Das Buch enthält seine wichtigsten und nachhaltigsten Reden, Vorträge, Interviews, Essays und Manifeste aus über 30 Jahren sowie aktuelle Stellungnahmen zu Diskussionen in der Architektur.

 

^